Familienzentrum Neuenkirchen konnte den Wald "Tasten, Riechen, Hören und Fühlen"

Kinder brauchen Natur und lieben echte Abenteuer. Sie mögen Abwechslung und Bewegung, aber auch Ruhe und Entspannung. Der Wald ist dafür ideal geeignet. Der Wald ist für Kinder ein Abenteuerspielplatz der besonderen Art. Bei der Aktion "Waldtag" vom Familienzentrum Neuenkirchen hatten Familien jetzt genau dieses intensive Naturerlebnis.

Thomas Lammerding und Stephan Abing vom Neuenkirchener Hegering vermittelten im "Schulten Wald" jetzt ihr Fachwissen. Die Bewegungs- und Entdeckungsfreude der Kinder war riesig. Mit Neugier und Offenheit sammelten Kinder und Eltern im Wald eine Fülle sinnlicher Erfahrungen. Beim Tasten, Riechen, Hören und Fühlen wurden Sinne angesprochen, die im Lebensalltag nur wenig genutzt werden. Sie ertasteten mit den Händen die raue Baumrinde, sie lauschten den Vogelstimmen im Wald und hörten das Rascheln des Windes in den Ästen der Bäume.

Bei den Bodenuntersuchungen konnten die Familien sich Rehspuren ansehen und auch Insekten begutachten. Im behutsamen Umgang mit den Pflanzen und Tieren des Waldes lernten die Familien ganz nebenbei die Natur zu schätzen und zu schützen. Ein Highlight war dann natürlich eine echte Maus. Aber auch die Präparate von Fuchs, Krähe, Eichelhäher und Eule, die von Thomas Lammerding und Stephan Abing präsentiert wurden, waren sehr interessant.