Unsere pädagogische Arbeit

 

Unser Kindergarten besteht seit 1971 und ist in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Neuenkirchen.

Als katholischer Kindergarten ist es uns ein wichtiges Anliegen, den christlichen Glauben durch Gebete, Lieder, Gespräche, religiöse Geschichten, religionspädagogische Übungen usw. für die Kinder erlebbar werden zu lassen. Zu bestimmten Festen und Feiern im Kirchenjahr (z. B. Erntedank, St. Martin, Aschermittwoch …) gestalten wir regelmäßig Gottesdienste.

In unserer Einrichtung betreuen wir insgesamt 168 Kinder in fünf Vormittagsgruppen mit jeweils 25 Kindern, eine Integrationsgruppe mit 18 Kindern, und eine Nachmittagsgruppe mit 25 Kindern. Seit August 2012 gibt es die Integrationsgruppe in unserer Einrichtung. Zuvor haben wir 3 Jahre eine Einzelintegrationsmaßnahme in der Nachmittagsgruppe durchgeführt. Die Integrationsgruppe wird von 2 Erzieherinnen und 1 Heilpädagogin betreut. Diese Gruppe wird von Kindern mit und ohne einem erhöhten Förderbedarf besucht. Integration bedeutet, dass eine gemeinsame Betreuung, Erziehung und Bildung von allen Kindern ermöglicht wird.

Wir arbeiten in altersgemischten Gruppen mit 3-6 jährigen Kindern, in denen das Spiel in allen Bereichen als grundlegende Lernform zählt. Wir möchten eine Atmosphäre schaffen, in der Kinder sich wohl fühlen und in der sie unterschiedlichste Lernerfahrungen machen können. So dass sie im Bereich der Gesamtpersönlichkeit Selbständigkeit, Flexibilität, Kreativität und Selbstbewusstsein ihren persönlichen Fähigkeiten entsprechend entwickeln können. Wir möchten die individuellen Bedürfnisse des Kindes berücksichtigen, seine Stärken und persönlichen Ressourcen erkennen und Fördermöglichkeiten dort anbieten, wo sie für die weitere Entwicklung des Kindes wichtig sind. Durch gezieltes Beobachten, holen wir das Kind dort ab, wo es steht.

Jedes Kind bekommt von uns eine Entwicklungsdokumentation. Dieses sogenannte Portfolio ist Eigentum des Kindes und beinhaltet z. B. Zeichnungen, Fotos, Urkunden, Dokumente, die die Lernmethoden des Kindes verdeutlichen. Das Portfolio dokumentiert die Stärken des Kindes und ist sein persönliches „Schatzkästchen“.

Es fördert die Kooperation zwischen Eltern und Erzieherinnen und kann als Gesprächsgrundlage über die Entwicklung und Förderung des Kindes dienen. Die Eltern bekommen einen anschaulichen Einblick über den Kindergartenalltag ihres Kindes und was ihr Kind gelernt hat. Bei uns im Kindergarten besteht die Möglichkeit zu einem Elterngespräch zu kommen. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen.

Im letzten Jahr vor der Schule werden die zukünftigen Schulkinder durch spezielle gruppenübergreifende Angebote und Aktionen auf die Schule vorbereitet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen